Textfeld: Textfeld:

Geschichte (Vereinschronik)

Textfeld:

Internationaler Freundeskreis der Zugbegleiter

Sektion Deutschland

IFdZ Logo

Copyright © 2002 - 2019 Manfred Blamberg, alle Rechte vorbehalten.

Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld:

Geschichte

Geschichte: Mariano Rico Ponchela (links) - Cayo Prieto Fernandez (mitte) - Andres Rayo-Marquez (rechts) (001)
Geschichte: Josef Duschl (1) (†), Helmut H. Gönner (2), Hans Botzet (3), Waldemar Hoffmann (4) (†), Friedrich Förster (5) (†), Herbert Kunz (6), Heinrich Kerth (7), Walter Dickemann (8), Jürgen Baumann (9) und Detlev Laupsien (Foto rechts). (001)Textfeld:
BelgienDeutschlandFrankreichNiederlandePortugalSchweizSpanien
Europa

Vereinschronik

Als der am 20. März 1945 in Gijon

(Spanien) verunglückte Kollege

Antonio Villalain, nach einem

schweren Dienstunfall, wieder

genesen war, veranstalteten seine

Kollegen Ihm zu Ehren am 30. Juni

1946 ein Festessen in Villabona /

Asturien. Man veranstaltete von nun

an jedes Jahr ein Fest, das Fest

“San Rutenio”. Der Kollege Andres

 Rayo-Marquez Rayito

(† 28.08.2006) aus Gijon wurde zum

Hauptorganisator. Mehrere Feste wurden in Serie abgehalten. Rayito ließ sich auf eigenen Wunsch nach Barcelona versetzen.

Dort traf er auf die Arbeitskollegen Cayo Prieto Fernandez († 21.11.2010) und Mariano Rico Ponchela. Bei einem

gemeinsamen Kaffee in Port Bou lud man die französischen Zugbegleiter (als ersten Andre Escobar) zum nächsten Fest ein.

Durch weiteren Kontakt mit Strasbourger Zugbegleitern, wurde Hans Botzel auf die Feste in Spanien aufmerksam.

Hans Botzet nahm zusammen mit Herbert Kunz ab 1977 an 2 Festen in Barcelona teil. Hans und Herbert veranstalteten ein erstes

deutsches Fest im Restaurant Ziegler in Karlsruhe. Durch dieses Fest fanden auch andere Kollegen Kontakt zu den spanischen

und französischen Zugbegleitern. Beim nächsten Fest in Perpignan / Frankreich waren es schon 9 deutsche Zugbegleiter. Beim

Fest 1980 in Barcelona beschlossen wir einen deutschen Freundeskreis der Zugbegleiter zu gründen. Als Gründungsjahr wurde

1979 genommen, weil zum ersten Mal mehr als 3 Kollegen an einem Fest teilgenommen hatten. Hans Botzet wurde zum

1. Vorsitzenden gewählt, zu seinem Vertreter Helmut H.

Gönner, Kassier Josef Duschl, Beisitzer, Heinrich Kerth

und Herbert Kunz. 1984 wurde Helmut H. Gönner zum

1. Vorsitzenden gewählt, Vertreter wurde Lutz Berger,

danach Rudolf Ganz. Im Jahr 2000 übernahm Heinrich

Kerth das Amt des 2. Vorsitzenden, er war seit der

Gründung für Interne Feste Teilverantwortlich. Seit 1984

führte August Bauer die Kasse. Siegfried Gönner war

Schriftführer. Peter Huber war seit 1984 Beisitzer, seit

2000 Schriftführer und 2004 übernahm er die

Kassenführung. Im Jahr 1999 blickten wir auf

Jürgen Baumann (9) und Detlev Laupsien (Foto rechts).

Herbert Kunz (6), Heinrich Kerth (7), Walter Dickemann (8),

Waldemar Hoffmann (4) (†), Friedrich Förster (5) (†),

Josef Duschl (1) (†), Helmut H. Gönner (2), Hans Botzet (3),

Geschichte: Detlev Laupsien (001)

20. Jähriges Freundeskreistreffen zurück. Der Vorstand  erweiterte sich der 2004 mit Manfred Blamberg verantwortlich für

Homepage und Kommunikation. Elke Kässinger wurde Schriftführerin. Beisitzer blieben Roswitha Frühwirth und Klaus Huber.

 

Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld: Textfeld:

1945

1977

1992

2007

Textfeld:

 

 

48. Zugbegleitertreffen in Jerez de la Frontera Fernsehinterview beim Bürgermeister von Lebrija am 01.10.2004.

 

Nach 18 Jahren Pause veranstalteten wir das Europäische Zugbegleitertreffen vom 31.05. bis 04.06.2007 in Gotha. Dank

Manfred Blamberg und seinen Helfern wurde daraus ein toller Erfolg. Pressestimme in der DB-Zeitung BordService Mitte

zum 53. Zugbegleitertreffen in Gotha / Thüringen.

 

der Schweiz und Spanien teil. Für die Durchführung des Festes möchte ich hier nochmal Manfred Blamberg und Peter Huber

danken, die schon einen Tag früher angereist waren. Das gilt auch für deren Ehefrauen. 2016 Gewählt zum 1. Vorsitzenden

Am 63. Zugbegleitertreffen vom 26.- 30.05.2016 in Berlin nahmen 95 Gäste aus Deutschland, Frankreich, Portugal

Pressestimmen zum 57. Zugbegleitertreffen in Winterthur (CH) von 28.- 31.05.2010 in der SBB-Zeitung.

 

Pressestimme zum 59. Zugbegleitertreffen in Barcelona (ES) von 17.- 21.05.2012 in der Zeitung La vie du Rail in

Spanisch und Deutsch. www.laviedurail.com

 

Pressestimme zum 61. Zugbegleitertreffen in Moutauban / Saint-Antonin-Noble-Val (FR) von 22.- 26.05.2014 in der

Zeitung La vie du Rail in Spanisch. www.laviedurail.com

 

Manfred Blamberg, 2. Vorsitzender Frank Schirmer, Kassier Peter Huber, Schriftführerin Elke Kässinger, Beisitzer

Daniel Oelhaf Zustimmung lag vor, 2. Kassenprüfer Edmund Bauer und Ralf Schritter. Alle nahmen das Amt an. Danke dafür.

Ehrenvorsitzenden zu wählen.

Zu unserem Freundeskreis gehören Zugbegleiter aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Niederlande,

Elke Kässinger schlug vor, Helmut H. Gönner der 32 Jahre den Freundeskreis als Vorsitzender geführt hatte, zum

Portugal, der Schweiz und Spanien.

Pressestimme zum 64. Zugbegleitertreffen in Tomar (PT) von 18.- 22.05.2017 in der Regional Zeitung in Portugiesisch.

Vorstandssitzung am 04.03.2018 Flugplatz Bruchsal, Übergabe der Tätigkeit des Kassierers an Daniel Oelhaf. Im Namen des

Vorstands bedanke ich mich ganz herzlich bei Peter Huber für die langjährige Tätigkeit als Kassierers.

am 19.05.2018

65. Zugbegleitertreffen in Sanlúcar de Barrameda Fernsehinterview beim Bürgermeister von Sanlúcar de Barrameda

Textfeld:

2004

Textfeld:

2010

2012

2018

2017

2016

2014

Pressestimmen zum 47. Zugbegleitertreffen in Flueli-Ranft von 04.- 07.06.2004 in der SBB und SEV-Zeitung.

Pressestimme zum 23. Zugbegleitertreffen in Interlaken / Bern von 22.- 25..5.1992 in der SBB Zeitung.